DIY Kaltporzellan – einfach selber machen

Diy Selbermachen Kaltporzellan

FĂŒr diesen super einfachen Kaltporzellan benötigt ihr nur 3ïžâƒŁ Zutaten ! 

  • 2ïžâƒŁ Tassen Natron (NaHCO₃ – Kaiser Natron genannt)
  • 1ïžâƒŁ Tasse SpeisestĂ€rke 
  • 1ïžâƒŁ Tasse kaltes Wasser 

Alle Zutaten vermischt ihr miteinander und kocht die Masse unter stĂ€ndigem RĂŒhren mit einem Schneebesen zu einem festen Brei auf. 

Wenn Ihr merkt, dass die Masse beginnt fester zu werden, schaltet ihr die Temperatur etwas runter. Sobald die Masse fest  genug geworden ist, könnt ihr sie vom Herd nehmen und lasst sie am besten noch etwas abkĂŒhlen. Anschließend könnt ihr die Masse gut durch kneten. Die Masse ist fest genug, wenn sie sich gut zu einer stabilen Kugel formen lĂ€sst. Sollte das nicht ✖ der Fall sein, kann man ein wenig stĂ€rke dazu geben. 

Nun könnt ihr den Kaltporzellan beliebig verwenden. Auf einem dĂŒnn mit SpeisestĂ€rke bestĂ€ubten Tisch ausrollen und zum bespiel ausstechen. Daraus lassen sich wundervoll, SchlĂŒssel – oder KettenanhĂ€nger ⚜ , Tisch Dekoration, Geschenk AnhĂ€nger oder selbst gemachte Stempel ⚓ ✈  Formen. 

Ihr könnt den Kaltporzellan auch Luftdicht in Frischhaltefolie wickeln und ihn fĂŒr einige Tage im KĂŒhlschrank lagern. Da die Masse Lufttrocknend ist, könnt ihr den Kaltporzellan nach der Bearbeitung einfach auf der Heizung oder dem KĂŒchentisch liegen lassen und er hĂ€rtet von selbst aus. Über Nacht auf der Heizung ist er bei uns komplett ausgetrocknet und ich konnte ihn am nĂ€chsten Tag mit Farbe verzieren.