Coverbild das unsere Website zeigt, wie die Website jetzt Barrierefrei ist.

Wir sind Barrierefrei

Barrierefreie Website nach WCAG 2.1

Das Internet sollte ein Raum sein, der von jedem Menschen auf dieser Welt verfĂŒgbar und frei zugĂ€nglich sein sollte. Wir von KinderEvents Sehnde setzen daher auch bei unserem Internetauftritt auf absolute Barrierefreiheit, damit jeder Mensch die Möglichkeit bekommen kann, unser Angebot zu nutzen. Aufgrund der heutigen technischen Möglichkeiten verpflichten wir uns eine Webseite bereitzustellen, die fĂŒr ein möglichst breites Publikum zugĂ€nglich ist, unabhĂ€ngig von den UmstĂ€nden und FĂ€higkeiten jedes einzelnen. 

KinderEvents Sehnde – einfach fĂŒr jeden zugĂ€nglich

Um unser Ziel einer barrierefreien Webseite zu erreichen, halten wir uns an die Richtlinien der ZugĂ€nglichkeit fĂŒr Webinhalte nach WCAG 2.1 des World Wide Web Consortium von 2018. Diese Richtlinien erlĂ€utern, wie Inhalte im Web fĂŒr Menschen mit einer oder einer Vielzahl an EinschrĂ€nkungen zugĂ€nglich und prĂ€sentabel gemacht werden können. 

Wir setzen alle technischen Möglichkeiten um, um die Leitlinie auf Stufe AA streng einhalten zu können. Dadurch können wir absolut sicherstellen, dass unser Webangebot fĂŒr alle Menschen zugĂ€nglich ist. Darunter zĂ€hlen natĂŒrlich auch Menschen mit EinschrĂ€nkungen der SehfĂ€higkeit, der motorischen FĂ€higkeiten und Menschen mit kognitiven EinschrĂ€nkungen.

KinderEvents Sehnde – bereit fĂŒr die Zukunft

Wir setzen in unserem Webangebot verschiedene technologische Möglichkeiten ein, um die Barrierefreiheit fĂŒr jeden zu gewĂ€hrleisten. Das Webangebot verwendet eine ZugĂ€nglichkeitsschnittstelle, die es ermöglicht, die Benutzerschnittstelle (UserInterface), also die BenutzeroberflĂ€che und Navigation, der Website anzupassen und nach ihren persönlichen BedĂŒrfnissen zu gestalten. 

Ebenso wird eine KI-basierte Anwendung im Hintergrund der Website verwendet, die dauerhaft die ZugÀnglichkeit der Webseite optimiert und anpasst. Die Anwendung ist in der Lage, Webcode zu optimieren und FunktionalitÀt am Verhalten der Nutzer anzupassen. Das passiert besonders bei von Nutzer verwendeter Technik, wie BildschirmlesegerÀte und spezielle Eingabemöglichkeiten. 

Helfen Sie uns bei der Optimierung des Angebotes

Sie haben eine Fehlfunktion entdeckt oder VerbesserungsvorschlĂ€ge fĂŒr uns? Zögern Sie nicht, sondern kontaktieren Sie uns. Sie können den Betreiber der Website unter info@kinderevents-sehnde.de per Mail kontaktieren.

Ein barrierefreies Internet – WCAG 2.1

Der Begriff des barrierefreien Internets schließt alle möglichen Webangebote ein, die von einem Nutzer, ganz gleich welchen EinschrĂ€nkungen er unterliegt, uneingeschrĂ€nkt nutzen zu können. Dabei spielt die EinschrĂ€nkung des Nutzers keine Rolle.  

Aktuell sind nur einzelne Webangebote auf Barrierefreiheit angepasst und können von allen Menschen uneingeschrĂ€nkt genutzt werden. Um mehr Webseiten fĂŒr eine barrierefreie Nutzung anpassen zu können, wurde 2018 der Webstandard Web Content Accessibility Guidelines 2.1 (WCAG 2.1) eingefĂŒhrt. Dieser Standard soll grob gefasst die ZugĂ€nglichkeit, Erreichbarkeit und Nutzbarkeit von Webseiten, Software und Medien fĂŒr Menschen mit EinschrĂ€nkungen und Behinderungen sicherstellen. 

Woher kommt der Begriff Barrierefreiheit?

UrsprĂŒnglich wurde der Begriff Barrierefreiheit im Bauwesen und im Handwerk verwendet. Der Begriff wurde fĂŒr GebĂ€ude und Einrichtungen verwendet, die von Rollstuhlfahrern ohne Hindernisse zugĂ€nglich gemacht worden sind. Das ist damals durch die Montage von Rampen und elektrischen ZugangstĂŒren ermöglicht worden.

In der Datenverarbeitung und Informationstechnologie tauchte der Begriff erstmals 1993 auf. Das „Dortmunder Zentrum – Behinderung und Studium (DoBuS)“ verwendete den Begriff als eine Art Metapher fĂŒr Benutzungsschnittstellen von Software, die es ermöglichten, die Benutzung auch durch eingeschrĂ€nkte Personen zuzulassen. Eine der Hauptforderungen des Vereins war die schrittweise Barrierefreiheit des Internets und aller im Web zugĂ€nglichen Informationen fĂŒr jeden Menschen. 

Was ist das Ziel der WCAG 2.1 fĂŒr die Barrierefreiheit?

Ziel der Barrierefreiheit ist eine verbesserte ZugĂ€nglichkeit von Webseiten und Webinhalten fĂŒr Menschen mit Behinderungen, Ă€ltere Menschen und Menschen mit temporĂ€ren EinschrĂ€nkungen. Die Art der jeweiligen EinschrĂ€nkung spielt keine Rolle, da Barrierefreiheit fĂŒr alle gewĂ€hrleistet sein sollte.

Barrierefreiheit macht keine Unterschiede in der EinschrĂ€nkung der Personen. Das Ziel ist daher klar definiert fĂŒr:

  • Personen mit Erblindung
  • Personen mit einer Sehbehinderung
  • Personen mit Gehörlosigkeit
  • Personen mit eingeschrĂ€nkter BewegungsfĂ€higkeit
  • Personen mit Sprachbehinderung
  • Personen mit kognitiven EinschrĂ€nkungen
  • Personen mit Lernbehinderungen
  • Personen mit neurologischen EinschrĂ€nkungen

Webinhalte und Seiten zur Navigation sind in der barrierefreien Gestaltung deutlich zugĂ€nglicher und benutzerfreundlicher fĂŒr viele Anwender.

Komponenten und Bestandteile von barrierefreien Webseiten

  • FĂŒr die Umsetzung der Barrierefreiheit in Webinhalten und auf Webseiten, mĂŒssen mehrere Komponenten perfekt miteinander kommunizieren und harmonieren. 

Der Inhalt / Content der Webseite

  • Der Inhalt bzw. Content der Website besteht aus natĂŒrlichen Informationen und eingegliederten Bildern, Texten und natĂŒrlich Videos, die im Zusammenspiel das Informationsangebot der Seite bilden.

Technik und Navigation der Benutzer

  • Damit sind die Programme und Softwarelösungen gemeint, die dem Anwender helfen, im Internet zu navigieren und Inhalte dargestellt zu bekommen. Auch Medienplayer und Streamingdienste sind fĂŒr die Visualisierung von Inhalten zustĂ€ndig. 

Technik zur UnterstĂŒtzung / Assistenz

  • Damit sind technische ZusatzgerĂ€te oder Softwarelösungen gemeint, die den Anwender unterstĂŒtzen und die Bedienbarkeit verbessern, oder erst ermöglichen. Beispiele dafĂŒr sind Text-to-Speech-Software, virtuelle Leseassistenten, Bildschirmlupen oder spezielle EingabegerĂ€te.

Benutzer / Anwender

  • Der Benutzer als wichtige Komponente der Barrierefreiheit mit eigenem Nutzerwissen und im Besitz befindlicher Technik fĂŒr Assistenz.

Webdesigner / Entwickler

  • Die Programmierer und Designer von Webseiten als NavigationsgrundgerĂŒst fĂŒr den Inhalt. 

Engine / Programmiersprache

  • Die Entwicklungssoftware ermöglicht erst die technische Umsetzung von Barrierefreiheit. 

Evaluation

  • Evaluation durch Test, Softwarelösungen und Betrieb.

Webseiten und deren Inhalte mĂŒssen von der technischen Umsetzung so bereitgestellt werden, dass die technische Assistenz der Anwender die Website passend prĂ€sentieren kann. 

Komponenten und Bestandteile von barrierefreien Webseiten

Die WCAG 2.1 sind in insgesamt vier Ebenen aufgebaut, die als Pyramidenform das Fundament bilden. Die ersten drei Ebenen der pyramidenförmigen Struktur sind als Normen gedacht und als stabiles Fundament der gesamten Architektur zu verstehen. Techniken sind informativer Natur und wechseln, werden erweitert und dadurch regelmĂ€ĂŸig aktualisiert. 

DarĂŒber hinaus werden bei der WCAG 2.1 fĂŒnf KonformitĂ€tsbedingungen vorgegeben, die Webseiten im Fall der Barrierefreiheit unbedingt erfĂŒllen mĂŒssen, um die Norm EN 301549 fĂŒr Webseiten einhalten zu können.

EbeneAnzahl
Prinzipien04
Richtlinien13
Erfolgskriterien78
TechnikenNicht zÀhlbar

Das Fundament der WCAG 2.1 besteht aus vier Prinzipien und ist gleichzeitig die Basis der Richtlinien:

  • 1. Wahrnehmbarkeit

Alle Informationen und Bestandteile der Website, der Navigation und Benutzerschnittstelle mĂŒssen dem Anwender wahrnehmbar prĂ€sentiert werden.

  • 2. Bedienbarkeit

Navigation und Benutzerschnittstelle sowie deren Bestandteile mĂŒssen fĂŒr den Anwender bedienbar sein.

  • 3. VerstĂ€ndlichkeit

Alle Informationen auf der Webseite und zur Bedienung der Benutzerschnittstelle mĂŒssen klar und leicht verstĂ€ndlich sein.

  • 4. Robustheit

Robuste Architektur von Website und Inhalt, damit beide von einer unzÀhligen Menge an technischen Assistenten und Softwarelösungen interpretiert und genutzt werden können. 

KinderEvents Sehnde – Barrierefreiheit und Events fĂŒr alle 

Nutzen Sie den barrierefreien Webauftritt von KinderEvents Sehnde und machen Sie Ihr Event zu etwas ganz Besonderem. In unserem Verleih finden Sie alles, was Sie fĂŒr Feierlichkeiten benötigen, die noch lange im GedĂ€chtnis bleiben. Wir bieten Ihnen HĂŒpfburgen fĂŒr Kindergeburtstage, Event-Lautsprechersysteme fĂŒr Partys und eine Vielzahl an Zubehör und Gadgets, wie Retro-Konsolen, Satelliten-Internet und sogar mobile Sauna-Systeme. Worauf warten Sie noch? Jetzt Eventbedarf und Zubehör barrierefrei mieten auf KinderEvents Sehnde.