GrĂŒnde warum Veranstaltungen Internet brauchen.

eventinternet

Warum deine Veranstaltung Internet braucht!

Die nĂ€chste Event Saison steht ins Haus. WĂ€hrend die zukĂŒnftigen Besucher ĂŒberlegen, mit wem Sie hingehen, beginnt hinter den Kulissen die Planung. Den zur klassischen Infrastruktur wie Strom, Licht und Ton kommt in den letzten Jahren immer öfter auch eine Internet-Anbindung fĂŒr das GelĂ€nde dazu – und das aus gutem Grund. Warum Veranstalter jetzt nicht mehr auf unsere Mobile Satelliten Internet, WLAN-Infrastruktur verzichten sollten, zeigen wir euch in diesem Beitrag.

bargeldlos

Bargeldloses Bezahlen – Pay Cashless im Trend

  • Durch die Corona-Pandemie hat das bargeldlose Bezahlen selbst in Deutschland einen krĂ€ftigen Schwung bekommen. Und ganz besonders auf Veranstaltungen, wo GĂ€ste nicht ohne weiteres Bargeld abheben können, weil kein Geldautomat vorhanden ist, spielen alternative Zahlungsmöglichkeiten eine große Rolle. Auf einer Veranstaltung kann es schnell passieren, dass Ihre GĂ€ste kein Bargeld mehr haben. Wenn es dann möglich ist, an Foodtrucks, an MerchandisestĂ€nden – und anderen Warenverkaufs ecken mit dem Handy oder auch Girokarte bezahlen zu können, ist das fĂŒr die Besucher natĂŒrlich eine riesige Erleichterung. FĂŒr diese mobilen Kartenterminals ist eine Stabile WLAN Internet Verbindung essenziell.
kommunikation

Interne Kommunikation

  • Auf Veranstaltungen mit vielen Besuchern kommt das öffentliche LTE-Mobilfunknetz schnell an seine Grenzen. FĂŒr die Besucher endet es im digitalen Detox. FĂŒr die Veranstalter ist es allerdings extrem störend, wenn die Kommunikation in der Crew beeintrĂ€chtigt ist. FunkgerĂ€te sind hier oft eine zweckmĂ€ĂŸige Lösung. Allerdings benötigt man dafĂŒr ausreichend viele FunkgerĂ€te, wĂ€hrend jedes Crew-Mitglied garantiert ein eigenes Smartphone in der Tasche hat. Außerdem lassen sich ĂŒber Messenger wie WhatsApp und E-Mails, anders als bei FunkgerĂ€ten, auch schnell Texte, Bilder und Videos versenden. Gibt es auf dem VeranstaltungsgelĂ€nde-WLAN, können alle Mitwirkende alle gĂ€ngigen Kommunikationsformen so nutzen wie auch im Alltag. Eine WLAN-Abdeckung an wichtigen Standorten, etwa dem Backstagebereich oder dem Veranstaltungseinlass, kann hier bereits ausreichen. Wenn das WLAN nur Crewintern zur VerfĂŒgung steht, bleibt auch die benötigte KapazitĂ€t in einem ĂŒberschaubaren Rahmen.
socialfeed

Social-Media – Besucher ziehen Online neue Besucher an.

  • Wenn es um WLAN fĂŒr Veranstaltungen geht, stellt sich schnell die Frage, ob es Sinn ergibt, den Besuchern einen öffentlichen Internetzugang bereitzustellen. Denn um die PrivatsphĂ€re der feiernden GĂ€ste zu schĂŒtzen, ist es oft gar nicht gewĂŒnscht, dass auf dem Event Fotos gemacht und ins Internet gestellt werden. In der RealitĂ€t ist es natĂŒrlich so, dass die GĂ€ste das Fotografieren nicht einfach sein lassen. Interessanter ist es daher, die Social-Media AktivitĂ€ten der GĂ€ste zu lenken und fĂŒr sich zu nutzen. Lustige Spots oder interessante Foto Motive, an denen auch Internet verfĂŒgbar ist, bĂŒndeln das Interesse und ermögliche einen schnellen Social Media Upload. So wird das Foto vom Event hochgeladen und im bestenfalls gleich mit Standort und Hashtag der Veranstaltung versehen fĂŒr potenzielle neue Besucher.
warteschlange

E-Tickets (Digitale Tickets) und Digitale GĂ€stelisten.

  • Die meisten Kunden bestellen ihre Tickets heutzutage online auf dem Smartphone oder am Computer. Damit diese auf Ihre GĂŒltigkeit ĂŒberprĂŒft werden können, benötigen die Ticketscanner ggf. Internet. Aber auch die Organisation von GĂ€stelisten und Presseakkreditierungen lĂ€uft so mittlerweile. Seien es Eventplanung-Tools, Google-Docs oder eine klassische Excel-Datei, die irgendwo in einem Cloud-Speicher liegt. Auf dem Event selbst möchte man natĂŒrlich weiterhin auf diese Informationen zugreifen. Alles offline auf USB-Sticks zu speichern ist sicher keine Option, denn auf diesem Wege sind die Daten schon nach wenigen Stunden veraltet.
streamingapps

BedĂŒrfnisse der Mitarbeiter – mit WLAN auf dem GelĂ€nde

  • Nicht zuletzt ist es fĂŒr die Mitarbeiter eine sehr gute Möglichkeit, in der langen Zeit vom Aufbau bis zum Abbau einen Internet-Zugang auf dem VeranstaltungsgelĂ€nde zu haben. Das Datenvolumen des Smartphones reicht zwar fĂŒr Messengernachrichten und etwas Musik ĂŒber Streaming Apps. Aber Streaming Videos, Netflix,/Disney+ etc. oder Lossless Musik saugen das Datenvolumen schon in wenigen Stunden leer. Mit Event-Internet im Backstage Bereich hat man dagegen die Möglichkeit, am Abend einen Film zu sehen oder mit der Familie Videotelefonie zu betreiben oder einfach ganz gelassen den Instagramfeed durch scrollen.

Es gibt aber zahlreiche andere BedĂŒrfnisse fĂŒr Internet auf der Veranstaltung. Denn Internet ist heute fast so Essenziel fĂŒr Veranstaltungen wie Fließendwasser, Strom oder sanitĂ€r anlagen.